SteelSeries Aerox 3 Wireless

[Test] SteelSeries AEROX 3 Wireless

Die Neuauflage der SteelSeries Aerox 3 unterscheidet sich lediglich im Detail von der 2020er Version und hat den Test bereits hinter sich. Die kabellose Variante durfte sich jetzt dem Test stellen, wobei sie sich im Design nicht unterscheidet. Die offene Maus schaut jedenfalls schonmal gut aus, wobei direkt auffällt, dass die schwarze Variante mehr Helligkeit der Beleuchtung “schluckt”.

SteelSeries Aerox 3 Wireless

Lieferumfang

Der Inhalt des kleinen Kartons ist übersichtlich, aber auch absolut ausreichend. Neben der Maus liegen noch das geflochtene USB-C-Anschlusskabel, ein Wireless-Adapter und ein Adapter für die Kombination aus Kabel und Receiver sowie eine Produktinfo bei. Sehr positiv ist hervorzuheben, dass lediglich zwei kleine Aufkleber außen auf dem Karton angebracht sind, um den Inhalt zu verschließen und innen kein Plastik mehr zu finden ist. Das ist leider noch nicht längst überall zum Standard geworden, bei SteelSeries aber schon länger der Fall.

SteelSeries Aerox 3 Wireless

Das Design

Die Aerox 3 Wireless schaut von außen exakt wie die kabelgebundene Variante aus. Das Gehäuse besteht aus leichtem ABS-Kunststoff. Durch leicht angeraute Seiten liegt der Nager angenehm und sicher in der Hand.

Die “Löcher” auf Ober- und Unterseite sparen Gewicht und sorgen bei der weißen Maus für eine gut erkennbare Beleuchtung. Die schwarze schluckt erkennbar Helligkeit und wirkt deshalb nicht ganz so hell wie ihr weißes Pendant. Bei der Aerox 3 Wireless lassen sich Staub oder Krümel recht gut mit Pusten aus dem Gehäuse entfernen. Ansonsten hilft auch Druckluft weiter.

Unter der Haube unterscheiden sich die beiden Aerox 3 Modelle dann doch noch. Bei der Wireless kommen zwar auch die mechanischen SteelSeries Schalter zum Einsatz, aber beim Sensor setzt der Hersteller auf den SteelSeries TrueMove Air. Beim Verwenden im Homeoffice oder Zocken konnte allerdings kein wirklicher Unterschied festgestellt werden.

Die Gleitpads auf der Unterseite wurden für die neueren Aerox Modelle überarbeitet. Es handelt sich um PTFE, welches nicht nur optimal über Mauspads gleitet, sondern auch ziemlich langlebig sein wird. Beim Vorgänger kamen noch vier kleine Gummifüße zum Einsatz.

SteelSeries Aerox 3 Wireless

Verarbeitung & satte Beleuchtung

Kein Wackeln oder Knarzen und keine ungleichen Spaltmaße… Das erwartet man von einer hochwertigen Gaming-Maus und hier gibt es bei SteelSeries auch nichts zu beanstanden. Die Verarbeitungsqualität ist exzellent.

Wider der vielen Löcher im Gehäuse ist dieses absolut bombenfest. ABS ist zwar bei der Verarbeitung nicht so angenehm, aber das Ergebnis lässt sich im Normalfall kaum zerstören. So auch bei der Aerox 3 Wireless.

Die RGB-Beleuchtung ist richtig schön hell und kräftig, aber wie erwähnt etwas schwächer bei meiner getesteten weißen Variante. Via SteelSeries GG lässt sich diese nach Belieben anpassen. Die Software ist ein wenig mit Events und Eigenwerbung überladen, aber im Bereich Engine finden Spieler*innen die Oberfläche von “früher” wieder, die bei der bis dato eigenständigen SteelSeries Engine zum Einsatz kam.

Verlässliche Technik

Der SteelSeries TrueMove Core Air Sensor sorgt für top Leistung. Er bietet eine maximale Sensibilität von bis zu 18.000 CPI, 40G Mausbeschleunigung und eine Abtastrate von 1000Hz.

In diesem Punkt werdet ihr die krassen Unterschiede zur Aerox 3 feststellen. Der Sensor der Wireless-Maus ist nicht nur auf dem Papier deutlich besser. Die vom Hersteller angegebene Akkulaufzeit von bis zu 80 Stunden (2,4 GHz) und 200 Stunden (Bluetooth) konnte tatsächlich nahezu erreicht werden. Ich habe immer so knapp unter der Herstellerangabe gekratzt, was absolut super ist.

Gleitet? Gleitet!

Die zwei PTFE-Pads der Aerox 3 Wireless sorgen für uneingeschränkte Performance. Weder beim Zocken noch im (Home-)Office-Betrieb gab es Grund für Kritik.

SteelSeries GG -> Engine

Die Konfigurationssoftware bzw. der Unterpunkt “Engine” ist übersichtlich und selbst erklärend. Kaum ein Hersteller kommt in diesem Punkt an SteelSeries ran. Das Anpassen der Beleuchtung, Tastenbelegung oder DPI-Schritte geht absolut einfach von der Hand.

Benötigt wird die Software natürlich nicht, aber wie immer hilft sie, das Maximum aus dem Nager rauszuholen. Beim ersten Verwenden war bei mir z.B. ein kritisches Firmwareupdate verfügbar.

SteelSeries Aerox 3 Wireless

Fazit

Die SteelSeries Aerox 3 Wireless ist eine gelungene Verbesserung der Aerox 3 mit Änderungen an den richtigen Stellen. Das Design ist zwar schlicht, aber ansprechend, wobei die RGB-Beleuchtung dabei einen maßgeblichen Anteil hat. Die Gaming-Maus richtet sich wegen ihrer Tastenbelegung zwar primär an Rechtshänder, kann aber auch von Linkshändern ohne Probleme genutzt werden. Der Sensor bietet deutlich mehr Flexibilität bei der Konfiguration, als bei der Kabel-Version.

SteelSeries hat zudem nicht nur einen Fokus auf top Peripherie und einer optimalen Software, sondern auch den Umweltaspekt fest im Griff (Stichwort “CSR”). Da zeigt man seine neue Maus im Pappkarton doch direkt doppelt so gerne. Da können sich viele andere Hersteller ein paar Scheiben abschneiden.

Zum Zeitpunkt dieses Tests ist die Aerox 3 Wireless (UVP ~110€) für unter 70€ im Angebot und damit ein absoluter “No-Brainer”. In der Preisklasse gibt es keine echte Konkurrenz. Aber auch in ihrer eigenen Klasse muss sich die Maus nicht verstecken. Bleibt nur die Frage, ob ihr die weiße oder schwarze Aerox 3 Wireless kaufen wollt!


Technische Daten

Ergonomie Ergonomisch (für Rechtshänder)
Sensor SteelSeries TrueMove Air
Sensortyp Optisch
CPI 100–18.000, in Einheiten von 100 CPI
IPS 300 (auf SteelSeries QcK-Unterlagen)
Beschleunigung 40G
Abfragerate 1.000 Hz/1 ms
Hardware-Beschleunigung Keine
Tastenzahl 6
Material ABS-Kunststoff
Schalter Mechanische SteelSeries Schalter, ausgelegt auf 80 Millionen Klicks
Beleuchtung RGB; 3 Zonen
Zertifizierungen IP54
Gewicht 68 Gramm
Abmessung (an breitesten Stellen) 120,55 x 67,03 x 37,98 mm
Material des Kabels Stoffummantelung
Anschluss USB-Typ-A aus USB-Typ-C
Kompatibilität Windows, Mac, Xbox und Linux. USB-Port erforderlich.
Farben Mattschwarzes Finish (Onyx) | Mattweißes Finish (Snow)
Preis 109,99€

Wertungsbox-Meisterhaft

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Teile ihn doch gerne in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Was können wir verbessern?

Letzte Aktualisierung am 26.05.2024 um 23:19 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.